DAS "SO und SO" KONZEPT

 

"Die Verbindung aus Theorie und Praxis ist sowas von gelungen und alles sofort anwendbar."

 

"Ich bin mir meiner eigenen blinden Flecken jetzt bewusst. Und ich habe gemerkt, dass es besser ist, irgendwas vom Konzept zu machen, auch wenn es die falsche Reihenfolge ist, ist immernoch besser, als irgendwas anderes zu tun."

 

"Das kann ich endlich mal anwenden."

 

"Ich habe im Alltag plötzlich mehr Zeit. Dinge sind nachhaltiger geklärt. Das macht es einfach leichter."

 

"Ich bin schon Sozialpädagogin und Familientherapeutin und habe SO VIEL mitgenommen und neben mir saß eine ungelernte Assistentin im Betreuungsdienst, der ging es genauso - keine Ahnung warum, aber so war es."

 

"Sehnsuchtsziele dürfen behalten werden - was für eine Erleichterung für alle Beteiligten."

 

"Ich habe gemerkt, dass ich tatsächlich nicht viel Vertrauen in die Selbstlösungskompetenz der Klientel hatte, was für ein Irrtum."

 

"Es kommt tatsächlich immer was - auch wenn es lange dauert - aber es kommt tatsächlich immer was."

 

DIE STIMMUNG IM SEMINAR

 

"Die Tage vergingen wie im Flug."

 

"Das war keine Sekunde langweilig."

 

"Wir haben viel gelacht und wir waren ernst, sehr ernst - mehr geht nicht."

 

"Mit uns wurde so umgegangen, wie wir mit den Klienten umgehen sollten. Daran hat man gemerkt, dass einem das ja selber gut tut."

 

DIE INNEREN HELFER

 

"Eigentlich bin ich ganz anders - helfe mir das zu finden."

 

"Wenn ich nicht mehr kann, kommt mein gechilltes ICH zum Einsatz."

 

"Ich selber habe mittlerweile 12 Innere Helfer. Dadurch ist mir bewusst geworden, ich bin keine Maschine, sondern ein Mensch mit ganz unterschiedlichen Facetten, Gefühlen, usw. Man kann einfach Niemanden in eine Schublade stecken, z.B. der ist immer motzig, fies, laut. Das ist Niemand 24 Stunden am Tag und an 365 Tagen im Jahr."

 

TOLLE SÄTZE IM SEMINAR

 

"Du meine Güte - das macht ja Spaß!"

 

"Der ist intelligent. Das ist ja unser Problem!"

 

"Jetzt ist mein Klient anders, weil ich anders bin, damit muss ich erst mal zurecht kommen."

 

"Ach man darf Spaß haben und professionell arbeiten - das hätte mir ja gleich einer sagen können."

 

"Ich wollte schon lieber mit Bäumen arbeiten, aber jetzt bin ich wieder motiviert."

 

"Sie haben einige Leichen aus dem Keller geholt ... ich hätte nicht gedacht, dass es so viel Spaß machen kann, Leichen anzuschauen."

 

"Gemeinsames Schweigen gibt Kraft, Raum und Lösung."

 

 

 

 

 

 

 

ZiBB führt das Beratungs-
konzept So und So 
von Prof. Dr. Sabine Stahl fort.

 

Zertifizierte(r)

"So und So"
Berater*in werden.

Infos anfordern.

 

HIER BESTELLEN

Buch und zwei Kartensets

 

Prof. Dr. Sabine Stahl
ist
anerkanntes Mitglied

beim BVPPT e.V.